Australische einheimische und exotische feuerfeste Bäume und Pflanzen für feuerfeste Landschaften

In Permakultur World by RalfLeave a Comment

Der Brandschutz ist besonders wichtig in Australien, dem trockensten Kontinent der Welt, der von regelmäßigen Buschbränden heimgesucht wird. Diese Brände können in Wildnis- und ländlichen Gebieten unkontrolliert brennen, durch Wälder oder Grasland reißen und trockene brennbare Brennstoffe verbrauchen, die sich aus längerem trockenem Wetter und Dürrebedingungen aufbauen und weitverbreitete Zerstörungen verursachen.

Bushfire Gefahren verstehen

Brandgefahr-Strahlungswärme-Glut

Es gibt zwei Hauptgefahren bei Bränden, die bei der Vorbereitung Ihres Eigentums berücksichtigt werden müssen, um es sicherer zu machen.

  1. Ausstrahlende Hitze ist die Hitze, die Sie fühlen, wenn Sie in der Nähe eines Feuers stehen, und es ist der größte Killer bei Bränden, und der beste Schutz vor Strahlungswärme ist die Entfernung.
  2. Glutangriff ist die häufigste Art und Weise, wie Häuser bei Buschbränden Feuer fangen, wenn brennende Zweige, Blätter und Trümmer vom Wind getragen werden und auf oder um Häuser landen, insbesondere in mit Blättern gefüllten Dachrinnen.

Um das Brandrisiko zu verringern, ist es wichtig, die Strahlungswärme zu reduzieren und zu verhindern, dass im Wind wehende Glut ein Haus erreicht.

Wie reduziert ein Brandschutzgürtel das Brandrisiko?

Ein Brandschutzgürtel ist eine Barriere aus Bäumen, Sträuchern und Bodendeckerpflanzen, die strategisch angeordnet sind, um die Strahlungswärme und die Wahrscheinlichkeit eines Glutangriffs auf ein Haus zu verringern.

  1. Feuerhemmende Pflanzen und Bäume sind in der Lage, als Strahlungswärmeschirme zu wirken und mehr Wärme eines sich nähernden Feuers aufzunehmen, ohne zu brennen.
  2. Feuerhemmende Bäume sind in der Lage, die Windgeschwindigkeit in der Nähe eines Hauses zu reduzieren und auch vom Wind getragene Glut und Funken einzufangen.
  3. Feuerhemmende Bodendecker sind in der Lage, brennende Glut zu fangen, ohne selbst Feuer zu fangen, und verlangsamen auch die Ausbreitung eines Feuers durch Trümmer und Abfälle auf dem Boden.

Es ist wichtig zu beachten, dass keine Pflanze ist feuerfest und jede Pflanze kann bei genügend Wärme und den richtigen Bedingungen brennen, aber viele Pflanzen und Bäume sind es auch feuerdämmend, dass sie nicht dazu neigen zu brennen, das Feuer des Brennstoffs zu berauben oder zumindest Feuerresistent, schwer zu entzünden.

Gleichermaßen wichtig, Fast alle Pflanzen und Bäume, die zur Reduzierung des Brandrisikos verwendet werden, müssen möglicherweise gewartet werden B. das Entfernen von loser Rinde, toten Ästen und trockenem Laub auf dem Boden gemäß den Anforderungen der Brandschutzbehörde zur Verhinderung von Buschbränden.

Auffinden eines Brandschutzgürtels

Wir können die Ressourcen der Natur nutzen, um das Risiko zu minimieren und auf eine Strategie zur Brandverhütung und Schadensreduzierung hinzuarbeiten.

Eine Möglichkeit, dies zu tun, besteht darin, geeignete feuerhemmende / resistente Pflanzen und Bäume auszuwählen und sie zu lokalisieren, um einen Schutzgürtel zu erstellen, der an der Grenze des Hauses gepflanzt wird.

Zwischen dem Schutzgürtel und dem Haus sollte ein Mindestabstand von 30 m um den freien Raum vorhanden sein, in dem alle brennbaren Materialien entfernt wurden.

Der Schutzgürtel befindet sich an der Seite, an der eingehende Brände drohen, z. B. in Richtung der Seite eines Hügels, eingehender Winde oder Buschland.

Bitte beachte, dass Dies ist ein vereinfachtes Beispiel, um das Konzept der Schutzgürtel zu veranschaulichen und KEIN Leitfaden zur Gestaltung der Standortlandschaft für den Brandschutz, da jeder Standort anders ist und daher andere Sicherheitsmaßnahmen erfordert!

Brandschutzgürtel

Feuerfeste / feuerhemmende Bäume und Pflanzen können auch in der allgemeinen Gartengestaltung um feuergefährdete Objekte verwendet werden. Die Pflanzenvielfalt ist groß genug, um fast jeden Gartenstil zu gestalten, der sich nicht so leicht entzündet!

Feuerhemmende Pflanzen

Es gibt viele Arten von Bäumen, Sträuchern und Bodendeckern weniger Es ist wahrscheinlich, dass es in einem Buschfeuer in Brand gerät und brennt, das einem intensiven Brennen widersteht und / oder weniger Chancen hat, zu Glutangriffen beizutragen.

Diese Pflanzen und Bäume weisen eine Reihe von unterscheidbaren Merkmalen auf:

  1. Hoher Salzgehalt, wie z Atriplex, Rhagodia, Tamarix, E.ucalytpus occidentalis, Eucalytpus sargentii.
  2. Fleischige oder wässrige Blätter wie Kakteen und Sukkulenten.
  3. Blätter mit hohem Wassergehalt und niedrigem Gehalt an flüchtigen Ölen, wie die meisten exotischen Laubsträucher und Bäume.
  4. Bäume mit dicker, gut definierter, isolierender Rinde.
  5. Bäume, bei denen nur wenige Äste tief am Boden wachsen.
  6. Bäume mit dichten Kronen.
  7. Bäume und Sträucher, die selten große Mengen an Blättern und Zweigen abwerfen, mit Samen, die normalerweise in Holzkapseln eingeschlossen sind.

Es sollte darauf hingewiesen werden, dass Bei sehr intensiven Bränden können sogar feuerhemmende Pflanzen brennenSie werden jedoch ausgewählt, weil sie sehr brennbeständig sind und Glut in der Luft reduzieren können. Wenn solche Pflanzen zusammen mit Landschaftsgestaltungsmethoden verwendet werden, die das Brandrisiko verringern, können sie das Brandrisiko oder die verursachten Schäden wirksam verringern.

Leicht entzündliche Pflanzen und Bäume zu vermeiden

Pflanzen, die sind Mehr wahrscheinlich zu brennen gehören:

  1. Diejenigen mit faseriger, loser Rinde, wie Stringybark-Eukalypten.
  2. Diejenigen mit flüchtigen Ölen in ihren Blättern, wie die meisten Eukalypten, Callistemons, Melaleucas.
  3. Diejenigen mit flüchtigem, harzigem Laub, wie viele Nadelbäume.
  4. Die mit trockenem Laub.
  5. Diejenigen, die tote Blätter und Zweige zurückhalten oder ansammeln.

Eukalyptus und Kiefern können das Feuer beschleunigen und sie stärker verbrennen lassen, da sie flüchtige Öle freisetzen, die sich bei Temperaturen über 60 Grad Celsius spontan entzünden können, was keine so hohe Temperatur ist!

Ein typisches Beispiel ist das berüchtigte tasmanische blaue Zahnfleisch. Eukalyptus globulusDie als eine der feuerintensivsten Pflanzen bezeichnete Pflanze mit dem Spitznamen „Benzinbaum“ in den USA bringt viel Kraftstoff in Form von trockener Rinde, Blättern und Zweigen auf den Boden. Bei intensiven Bränden wird die hohe Konzentration an brennbaren Verbindungen im Laub flüchtig und verursacht explosives Verbrennen.

Verwenden der feuerfesten Landschaftspflanzenlisten

Viele der Pflanzen und Bäume, mit denen Brandschutzgürtel und feuerfeste Gärten erstellt werden können, sind nachstehend nach verschiedenen Kategorien sortiert aufgeführt.

Die australischen Pflanzenlisten enthalten detaillierte Anforderungen an den Anbau, die Größe, die Wachstumsgewohnheiten und andere zusätzliche nützliche Informationen, z. B. ob sie die einheimische Fauna anziehen oder zur Rückgewinnung der Umwelt verwendet werden können.

Die exotischen (nicht australischen Pflanzen für internationale Leser) listen nur die botanischen und gebräuchlichen Namen auf, da ihre Anforderungen und Spezifikationen ziemlich bekannt sind.

In diesen Listen sind über 170 Arten enthalten, die in die Kategorien Bäume, Sträucher, Bodendecker, Riemchenpflanzen und Kletterpflanzen unterteilt sind.

Haftungsausschluss: Diese Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen zur Verfügung gestellt. Wenn Sie diese Informationen zur Pflanzenauswahl verwenden, verstehen Sie, dass die Autoren, die diese Informationen und Originalquellen zusammengestellt haben, nicht für Schäden oder Verluste haftbar gemacht werden können, die durch einen Brand entstehen, da alle Pflanzen brennen können unter den richtigen Bedingungen.

Australische Bäume, die feuerhemmend sind

  1. Akazienzyklopen – Coastal Wattle, Familie Mimosaceae, langsam wachsender, dichter, immergrüner buschiger Strauch, oft mehrstämmig, Höhe 3 mx 3 m breit oder kleiner Baum 3 bis 8 m hoch, bildet an windigen Küstenstandorten eine Hecke mit einer Höhe von weniger als 0,5 m. Verträgt Küstenbedingungen, wächst auf sandigen Böden und wird zur Stabilisierung von Sanddünen verwendet, bevorzugt gut durchlässigen Boden, verträgt aber auch nassen Lehmboden, benötigt volle Sonne, verträgt keine Schattenbildung, verbreitet sich leicht durch Samen, zieht Vögel und Schmetterlinge an.
  2. Banksia marginata – Silver Banksia, Familie Proteaceae, kleiner Baum, Höhe 5 x 4 m breit, tolerant gegenüber Küstenbedingungen, immergrüne informelle Screening-Pflanze oder Feature-Baum, verträgt Küstenbedingungen, ziemlich schnell wachsend, dürreresistent, gut an exponierten windigen Standorten, bevorzugt gut- entwässerte Böden in voller Sonnenlage, verträgt aber Halbschatten und etwas Staunässe und zieht nektarfressende Vögel und Kakadus an.
  3. Casuarina obesa – Swamp Sheoak, Familie: Casuarinaceae, mäßig bis schnell wachsender Baum, 10 m hoch x 5 m breit, dürretolerant, kann als Windschutz oder zum Erosionsschutz verwendet werden, einer der salztolerantesten Bäume, der Stickstoff im Boden bindet, wird wachsen in verschiedenen Böden von gut durchlässigem Sand bis zu nassem Ton, ausgezeichnetem Holz für die Agroforstwirtschaft.
  4. Eucalyptus sargentii – Salt River Gum, Familie: Myrtaceae, schnell wachsender Baum, 5-10 m hoch x 4-7 m breit, mäßige bis hohe Salinitätstoleranz, einer der salztolerantesten Eukalypten, als Windschutz- oder Schattenbaum verwendet, Erosionsschutz in alpinen Gebieten , wächst in einer Reihe von Böden von Sand bis Ton, verträgt trockene Böden und etwas Staunässe.
  5. Syzygium smithii (syn. Acmena smithii) – Lilly Pilly, Familie: Myrtaceae, großer Baum, Höhe 10 mx 4-6 m breit, 15 bis 20 m hoch in freier Wildbahn, mäßig bis schnell wachsende, immergrüne Siebpflanze, Merkmalbaum oder formale Hecke, Windschutz, verträgt Küstenbedingungen, salztolerant, frosthart, dürretolerant, bevorzugt feuchte, gut durchlässige Böden, kann aber auf den meisten Böden wachsen, volle Sonne bis Halbschatten, zieht Bienen, Schmetterlinge, nektarfressende Vögel und samenfressende Vögel an.

Nicht australische Bäume, die feuerhemmend sind

Viele Laubbäume und Sträucher sind feuerhemmend, weil sie einen hohen Feuchtigkeitsgehalt in ihren Blättern haben und keine brennbaren Öle enthalten, die das Feuer beschleunigen. Wenn sich heiß glühende Glut in ihrem Laub verfängt, kühlen die mit Wasser gefüllten Blätter die Glut ab und löschen sie aus. Obwohl die Blätter versengt werden können, entzünden sie sich nicht.

  1. Acer Campestre – Gemeiner Ahorn
  2. Acer negundo – Box Elder Maple
  3. Acer plantoides – Spitzahorn
  4. Acer speudoplantanus – Bergahorn
  5. Aesculus hippocastanum – Rosskastanie
  6. Alnus jorullensis – Immergrüne Erle
  7. Calandendrum capense – Kapkastanie
  8. Castanea dentata – Amerikanische Kastanie
  9. Castanea sativa – Süße Kastanie
  10. Ceratonia siliqua – Johannisbrotbaum
  11. Cercis siliquastrum – Judasbaum
  12. Chamaecytisus proliferus – Tagasaste, Baum Luzern
  13. Coprosma repens – Spiegel Bush
  14. Cornus capitata – Immergrüner Hartriegel
  15. Elaeagnus angustifolio – Russische Olive
  16. Fagus sylvatica – Buche
  17. Fraxinus Arten – Asche
  18. Juglans Nigra – Schwarze Walnuss
  19. Laurus nobilis – Lorbeer
  20. Ligustrum Arten – Liguster
  21. Liriodendron tulipifera – Tulpenbaum
  22. Liquidambar Styracifua – Liquidamber
  23. Morus Arten – Maulbeere
  24. Olea europeae – Olive
  25. Photinia glabra – Red Leaf Photinia
  26. Photinia serrulata – Chinesischer Weißdorn
  27. Pittosporum eugenioides – Tarata
  28. Plantanus orientalis – Flugzeug
  29. Populus Arten – Pappel
  30. Prunus laurocerasus – Kirschlorbeer
  31. Prunua lusitanica – Portugal Laurel
  32. Quercus canariensis – Algerische Eiche
  33. Quercus cerris – Puteneiche
  34. Quercus iles – Steineiche
  35. Quercus robur – Englische Eiche
  36. Salix babylonica – Trauerweide
  37. Schinus molle – Pfefferbaum, Pfefferkornbaum
  38. Sorbus aucuparia – Rowan
  39. Tamarix aphylla – Athel Pine
  40. Tilia vulgaris – Linden
  41. Ulmus Arten – Ulme

Australische Bäume und Sträucher, die schwer zu verbrennen sind

  1. Akazie Baileyana – Cootamundra Wattle, Familie: Mimosaceae, kleiner Baum, Höhe 6-8 mx 3-5 m breit, sehr schnell wachsende, kurzlebige immergrüne mehrjährige Screening-Pflanze oder Merkmalbaum, Windschutz, mäßig dürretolerant, verträgt leichten Frost, Selbstsamen leicht, geeignet für eine Vielzahl von Böden, bevorzugt gut durchlässige Böden und volle Sonne, zieht Bienen und samenfressende Vögel an.
  2. Acacia cognata – River Wattle, Bower Wattle, Familie: Mimosaceae, kleiner Baum, Höhe 6-8 mx 6 m breit, immergrüne informelle Siebanlage mit weinendem Wuchs, Merkmal Baum, tolerant gegenüber Küstenbedingungen, verträgt leichten Frost, bevorzugt feuchte Böden, wächst sehr gut im getupften Schatten. Kann mit den meisten Bodentypen umgehen, einschließlich sandigem Lehm und Lehm, dürre- und frosttolerant, vogelanziehend.
  3. Akazie Dealbata – Silver Wattle (auch außerhalb von Australien als Blue Wattle oder Mimosa bezeichnet), Familie: Mimosaceae, großer Strauch oder mittlerer Baum, Höhe 6-30 mx 5-10 m breit, immergrüne informelle Screening-Pflanze, Windschutz, volle Sonne, zieht Bienen und Schmetterlinge an.
  4. Acacia glandulicarpa – Hairy Pod Wattle, Familie: Mimosaceae, dichter, sich ausbreitender Strauch, Höhe 1-2 mx 3 m breit, wächst in den meisten Böden ein, eignet sich gut für Küsten- und Hochebenen, volle Sonne, zieht Vögel an.
  5. Acacia howitii – Sticky Wattle, Familie: Mimosaceae, großer Strauch oder kleiner Baum mit dichtem Weinen, Höhe 4-8 mx 3-6 m breit, schnell wachsend, Sieb-, Hecken- und Merkmalspflanze, wächst in Sonne oder Schatten, tolerant gegenüber Küstenbedingungen, dürretolerant, zieht Samen an Vögel essen.
  6. Acacia iteaphulla – Flinders Range Wattle, Willow Leaf Wattle, Familie: Mimosaceae, großer Strauch, Höhe 3-5m x 3-6m breit, immergrüne weinende Siebpflanze, Windschutz, wächst in trockenen, gut durchlässigen Böden und voller Sonne, zieht Bienen und Schmetterlinge an.
  7. Akazie Melanoxylon – Blackwood, Familie: Mimosaceae, großer Baum, Höhe 12-15 mx 5 m breit, kann in Schutzgebieten bis zu 30 m hoch werden, immergrüner Schattenbaum, tolerant gegenüber Küstenbedingungen, Holzbaum. Bevorzugt reichhaltige, feuchte, gut durchlässige Böden in geschützter Position, mag keine verdichteten Böden und zieht Vögel an.
  8. Acacia pravissima – Backöfen, Familie: Mimosaceae, großer Strauch oder kleiner Baum, Höhe 4-8 mx 4-8 m breit, verträgt Küstenbedingungen, immergrüne Siebanlage, Feature-Baum, Windschutz, Erosionsschutz, schnell wachsend, verträgt leichten Frost, wächst in trockenen, gut durchlässigen Böden und voll Sonne bis Licht Schatten, zieht Bienen, Schmetterlinge, andere Insekten, Samen fressende Vögel an.
  9. Akazie prominent – Golden Rain Wattle, Gosford Wattle, Familie: Mimosaceae, dichter hoher Strauch oder mittlerer Baum, Höhe 5-9 mx 4 m breit, aber einige Exemplare können bis zu 20 mx 15 m breit werden, schnell wachsen, bevorzugen feuchte Lehm- und Lehmböden, wie sie normalerweise in feuchten Sklerophyllwäldern entlang der Regenwaldränder und des Baches wachsen Banken. Verträgt die meisten Böden und Standorte, solange die Position offen ist. Nahrungspflanze mehrerer Raupenarten.
  10. Acacia saligna – Golden Wreath Wattle, Orange Wattle, Familie: Mimosaceae, dichte, buschige Sträucher oder kleine Bäume, 3-8 m hoch, sehr schnell wachsend, verträgt Küstenbedingungen, winterharter Zier- oder kleiner Schattenbaum, hohe Hintergrundpflanze, Siebpflanze oder Hecke, Windschutz oder Schutzgürtel, wachsen in sonniger Position verträgt auf den meisten Bodentypen relativ trockene, nährstoffarme Böden, dient zur Bodenstabilisierung und wächst gut im Sand, verbreitet sich leicht durch Samen.
  11. Acacia sophorae (Acacia longifolia subsp. Sophorae) – Coastal Wattle, Familie: Mimosaceae, Prostata-Strauch, Höhe 0,5-3 mx 2-4 m breit, sehr weit verbreiteter Wuchs, wächst in exponierten Küstengebieten niedriger, großer Strauch an geschützten Standorten bis zu 2-5 m hoch. Immergrüne Siebanlage, verträgt Küstenbedingungen, sehr schnell wachsende Arten, die in Sanddünen gedeihen, wächst in sandigen Böden, als Sandbinder zur Verhinderung von Erosion gepflanzt, anpassungsfähig an die meisten Böden, Quelle für essbare Busch-Tucker-Samen 'Wattleseed', voll Sonne bis Halbschatten, Insekten und Vögel anziehen.
  12. Acacia terminalis – Cedar Wattle, Familie: Mimosaceae, kleiner bis großer Strauch, kleiner Baum, Höhe: 1,5-6 mx 1-1,5 m breit, schnell wachsende immergrüne Siebpflanze, Merkmalbaum, Windschutz, verträgt leichten Frost, Erosionsschutz, bevorzugt gut durchlässige Böden, volle Sonne bis hellen Schatten , zieht Bienen, Schmetterlinge, andere Insekten und samenfressende Vögel an.
  13. Akazie verstita – Hairy Wattle, Weeping Boree, Familie: Mimosaceae, große Strauchhöhe 3-6 m x 3-5 m breit, schnell wachsende immergrüne Siebpflanzenhecke oder Windschutz, dürretolerant, zum Erosionsschutz verwendet, volle Sonne, gut durchlässige Positionen in den meisten Böden, zieht Bienen und Schmetterlinge an.
  14. Adenanthos sericea – Woolly Bush, Familie: Proteaceae, hoher Strauch, Höhe 3,5 mx 1,5 m, immergrüne, weinende, informelle Siebanlage, Merkmalbaum oder kann abgesichert werden, sehr dürretolerant und wartungsarm, benötigt sehr wenig Wasser, bevorzugt heißes, trockenes Klima.
  15. Alectryon oleifolius (syn.Heterodendrum oleifolium) – Cattlebush, Bullock-Bush, Boonaree, Western Rosewood, Familie: Sapindaceae, großer Strauch bis mittelgroßer Baum, Höhe 1-6 m bis 9 m, Windschutz, dürretolerant, zieht samenfressende Vögel an.
  16. Angophora costata – Glatte Apfelmyrte, Apple Jack, Rusty Gum, Sydney Red Gum, Familie: Myrtaceae, großer Baum, Höhe 20 mx 12 m breit, immergrüner Schattenbaum, Merkmalbaum, Windschutz, Erosionsschutz, verträgt leichten Frost, toleriert Küstenbedingungen sowie die meisten Bodentypen, wächst gut in sandigen, trockenen Gebieten und bevorzugt volle Sonne und Honigproduktion Pflanze, Vogelnestpflanze, zieht Bienen, Schmetterlinge, nektarfressende Vögel an.
  17. Atriplex nummularia – Alter Mann Saltbush, Familie: Chenopodiaceae, kleiner Strauch, Höhe 1-3m x 2-5m breit, laubabwerfend, Siebpflanze, dürreresistent, verträgt leichten Frost, Windschutz, essbare Pflanze, volle Sonne.
  18. Brachychiton acerifolius – Illawarra Flammenbaum, Familie Sterculiaceae, großer Baum, Höhe 12 mx 6 m breit, Laubbaum, Merkmal Baum, dürretolerant, verträgt leichten Frost, bevorzugt gut durchlässigen fruchtbaren Boden in voller Sonne, wächst in den meisten Böden von schweren Böden bis zu felsigen unfruchtbaren Böden, essbare Samen, zieht Bienen an , Schmetterlinge, andere Insekten, nektarfressende Vögel.
  19. Brachychiton populneus– Kurrajong, Familie Sterculiaceae, kleiner Baum, Höhe 10-20 mx 3-6 m breit, immergrüne, dichte Pflanze oder Windschutz, Schattenbaum, volle Sonne, verträgt leichten bis starken Frost, verträgt sehr trockene Bedingungen in den meisten Böden, einschließlich armer Böden, zieht Bienen und Schmetterlinge an und samenfressende Vögel.
  20. Casuarina cristate – Belah, Schwarze Eiche, Familie: Casuarinaceae, hoher Baum, Höhe 10-20 m, schnell wachsend, mäßige Salzgehaltstoleranz, zweihäusig (getrennte männliche und weibliche Bäume), Windschutz, kann an den Wurzeln saugen, kann in armen Böden wachsen, wächst in schweren alkalischen Tonböden sowie entwässerte lehmige Böden.
  21. Casuarina cunninghamiana – River She Oak, australisches Rindfleisch, Familie: Casuarinaceae, hoher schmaler Baum, Höhe 15-35 mx 8-10 m breit, schnell wachsend, zweihäusig (getrennte männliche und weibliche Bäume), leichte bis mäßige Salinitätstoleranz, Windschutz, geringe bis mäßige Trockenheitstoleranz, nach der Etablierung dürretoleranter, bevorzugt feuchte gut -entwässernde Böden, verträgt Staunässe und verdichtete Böden, wachsen in sandigen Böden und Tonböden, die für den Erosionsschutz geeignet sind, können beschnitten und besiedelt werden, volle Sonne bis Halbschatten.
  22. Correa alba – White Correa, Familie: Rutaceae, kleiner Strauch, Höhe bis 1,5 m, immergrüne Hecken- oder Grenzpflanze, volle Sonne bis leichter Schatten, sandige oder gut durchlässige Böden, verträgt Küstenbedingungen, verträgt leichten Frost, zieht andere Insekten an, nektarfressende Vögel.
  23. Correa calycina – Hindmarsh Correa, Familie: Rutaceae, mittlerer Strauch, Höhe bis zu 2,5 m x 2 m breit, zieht nektarfressende Vögel an.
  24. Correa glabra var. Turnbullii – Narrow-Bell Correa, Familie: Rutaceae, kleiner Strauch, Höhe 1-2m x 1-2m breit, zieht nektarfressende Vögel an.
  25. Correa lawrenciana – Berg Correa, Familie: Rutaceae, kleiner Strauch oder Baum je nach Sorte: var. Cordifolia: Baum oder Strauch, Höhe bis 5 m; var. Genoensis: Strauch, Höhe bis 2 m; var. latrobeana: Strauch oder Baum, Höhe bis 16m; var. Makrokalyx: Strauch oder Baum, Höhe bis 4,5 m; var. Rosea: Strauchhöhe bis 2,5 m hoch, zieht nektarfressende Vögel an.
  26. Correa reflexa – Eingeborene Fuchsie, Familie: Rutaceae, kleiner Strauch, Höhe 0,5-1,2 mx 0,5-1 m breit, immergrüne Bodendecker oder Grenzpflanze, verträgt leichten Frost, verträgt Küstenbedingungen, ist trockenheitstolerant, wächst in voller Sonne, hellem Schatten, Halbschatten, in gut durchlässigen Böden, zieht andere an Insekten, nektarfressende Vögel.
  27. Cupaniopsis anarcardiodes– Tuckeroo, Beach Tamarind, Familie: Sapindaceae, kleiner Baum, Höhe 8-15 mx 3-5 m breit, immergrüner Schatten- oder Siebbaum, Merkmalbaum, langsame bis mittlere Wachstumsrate, tolerant gegenüber Küstenbedingungen, verträgt leichten Frost, dürreresistent, sobald er etabliert ist, kann in allen Bodentypen wachsen, einschließlich Ton. Volle Sonne bis Halbschatten, frei entwässernder Boden, reich an organischen Stoffen, zieht Bienen und andere Insekten an.
  28. Elaeocarpus reticulatus – Blaubeerasche, Familie: Elaeocarpaceae, mittlerer Baum, Höhe 7-9 mx 4 m breit, 10-15 mx 5 m in freier Wildbahn, schnell wachsende immergrüne informelle Screening-Pflanze oder Windschutz, kann zu einem großen Strauch beschnitten werden, Exemplarbaum, tolerant gegenüber Küstenbedingungen, verträgt leichten Frost, bevorzugt feuchte, gut durchlässige, ziemlich fruchtbare Böden. Volle Sonne oder Halbschattenposition, zieht Bienen, Schmetterlinge, nektarfressende Vögel und samenfressende Vögel an.
  29. Enchylaena tomentosa – Ruby Saltbush, Familie: Amaranthaceous, sehr dürretolerante immergrüne Bodenbedeckung oder kleiner Strauch, Höhe 0,4-1 mx 0,5-1 m breit, verträgt Küstenbedingungen, verträgt leichten bis starken Frost, Erosionsschutz, kann auf salzhaltigen Böden, Salzwiesen, Sanddünen und armen Böden wachsen , volle Sonne bis Halbschatten, essbare Beeren, zieht samenfressende Vögel an.
  30. Eremophila spp – Emu Bush, Poverty Bush, Familie: Scrophulariaceous, kleiner bis großer Strauch, Höhe 1-4 mx 1-3 m, aufrecht stehender immergrüner Strauch, Hecken- oder Siebpflanze, Windschutz, sehr dürretolerant, verträgt leichten Frost, wächst in trockenen, leichten und sandigen Böden und armen Böden mit guter Drainage, zieht Bienen an , nektarfressende Vögel.
  31. Corymbia maculata (syn. Eukalyptus maculata) – Spotted Gum, Familie: Myrtaceae, sehr hoher Baum, Höhe 35-45 mx 10 m breit, immergrüner Baum, Schattenbaum, mittlere Wachstumsrate, verträgt Küstenbedingungen, verträgt starken Frost, dürretolerant, wächst auf leichten bis schweren Böden in offener, sonniger Position, wichtiger Baum Für die Bauholzproduktion und die Winterhonigproduktion zieht es Bienen und nektarfressende Vögel an.
  32. Ficus macrophylla – Moreton Bay Fig, Familie: Moraceae, großer, sich ausbreitender Baum, 15-35 mx 15-25 m im Garten, 35-55 mx 25-45 m im Regenwald, subtropisch / tropisch, frostempfindlich, Schattenbaum, viel zu groß für einen Vorstadtgarten und ein kräftiges Wurzelsystem können Wege beschädigen und Hausfundamente, die in jungen Jahren schnell wachsen, mit zunehmendem Alter langsamer werden, in einer Vielzahl von Bodentypen in voller Sonne wachsen, reichhaltige, gut durchlässige Böden mit ausreichender Feuchtigkeit bevorzugen und Flughunde (Fruchtfledermäuse) anziehen.
  33. Goodenia albiflora – Weiße Goodenia, Familie: Goodeniaceae, kleiner Strauch, Höhe 0,5-0,7 mx 0,4-0,6 m breit, verträgt leichten Frost, Erosionsschutz, bevorzugt sandige, gut durchlässige Böden in voller Sonne, zieht Schmetterlinge und andere Insekten an.
  34. Goodenia ovata – Hop Goodenia, Familie: Goodeniaceae, kleiner Strauch, Höhe 1-2m x 2m breit, schnell wachsender immergrüner Strauch, verträgt Küstenbedingungen, dürretolerant, verträgt leichten Frost, volle Sonne bis Halbschatten in gut durchlässigen Böden, zieht nützliche Insekten an, darunter einheimische Wespen, Bienen mit blauen Streifen , Schmetterlinge und andere.
  35. Grevillea aquifolium – Stachelige Grevillia, Holly Grevillia, Familie: Proteaceae, variable Prostata-Rührei oder kleiner Strauch, Höhe 1-2 m, volle Sonne bis Halbschatten in gut durchlässigen Böden, empfindlich gegenüber Phosphordünger, verträgt keine Küstenbedingungen oder hohe Luftfeuchtigkeit, zieht Bienen, Schmetterlinge und nektarfressende Vögel an.
  36. Grevillea barklyana – Gully Grevillia, Familie: Proteaceae, kleiner Baum, Höhe 8-10 mx 3 m breit, immergrüner Baum, verträgt Küstenbedingungen, volle Sonne bis Halbschatten in gut durchlässigen Böden, empfindlich gegenüber Phosphordünger, zieht Bienen, Schmetterlinge und nektarfressende Vögel an.
  37. Grevillea robusta – Seidige Eiche, Familie: Proteaceae, großer Baum, Höhe 10-30 mx 5-20 m breit, schnell wachsende immergrüne Siebpflanze oder Windschutz, Schattenbaum-, Bach- und Flussufer-Erosionsschutz, Rückgewinnung von Weideland, dürreresistent, verträgt Küstenbedingungen, volle Sonne bis leichter Schatten In gut durchlässigen Böden, die empfindlich auf Phosphordünger reagieren, zieht es Bienen, Schmetterlinge und nektarfressende Vögel an.
  38. Grevillea victoriae– Royal Grevillea, Familie: Proteaceae, kleiner Strauch, Höhe 1,8 mx 3 m, windtolerant, volle Sonne bis leichter Schatten in gut durchlässigen Böden, empfindlich gegenüber Phosphordünger, zieht Bienen, Schmetterlinge und nektarfressende Vögel an.
  39. Hakea drupacea (syn. Hakea suaveolens) – Sweet Hakea, Familie: Proteaceae, Strauch, Höhe 1-4 mx 1-4 m breit, verträgt Küstenbedingungen, Rand-, Sieb- oder Heckenpflanzen mit leicht stacheligen Blättern, dürretolerant, empfindlich gegenüber Phosphordünger, zieht Bienen, Schmetterlinge und nektarfressende Vögel an.
  40. Hakea elliptica – Ovales Blatt Hakea, Familie: Proteaceae, Strauch, Höhe 2-4m x 2,5m breit, dichte Siebanlage, Hecke, schnell wachsend, bevorzugt leichten Ton gegenüber sandigen Böden, wächst in den meisten Böden mit guter Drainage, verträgt Kalkböden, dürretolerant, volle Sonne bis Halbschatten, empfindlich zu Phosphordüngemitteln, zieht Bienen, Schmetterlinge, nektarfressende Vögel an.
  41. Hakea smilacifolia – Willow Hakea, Familie: Proteaceae, kleiner Strauch, Höhe 1-2m x 1m breit, bevorzugt einen gut durchlässigen Boden an einem offenen, sonnigen Standort, dürretolerant, empfindlich gegenüber Phosphordünger, zieht Bienen, Schmetterlinge und nektarfressende Vögel an.
  42. Hymenosporum flavum – Eingeborener Frangipani, Familie: Pittosporaceae, kleiner Baum, Höhe 6-8 mx 5-6 m breit, schnell wachsender, immergrüner Baum, Hecke, Siebpflanze, duftende Blüten, Erosionsschutz, verträgt leichten Frost, bevorzugt einen gut durchlässigen, fruchtbaren Boden gegenüber feuchtem, mäßigem Abfluss Der Boden, der gegenüber verschiedenen Böden tolerant ist, kann im Schatten wachsen, blüht jedoch am besten in der vollen Sonne und zieht Bienen, Schmetterlinge und andere Insekten an.
  43. Lagunaria patersonii – Norfolk Island Hibiskus, Kuhjuckbaum, Familie: Malvaceae, mittlerer Baum, Höhe 7 mx 4 m breit, kann unter bestimmten Bedingungen eine Höhe von 12 bis 20 m erreichen, verträgt Küstenbedingungen, immergrüne Siebpflanzen oder Feature-Bäume, Windschutz, bevorzugt gut durchlässige Böden in sonniger Position, wächst aber in armen, sandigen Böden . Blumen produzieren Samenkapseln, die reizendes Haar enthalten.
  44. Melaleuca lanceolata – Moonah, Dryland Tea-Tree, Black Tea-Tree, Familie: Myrtaceae, kleiner Baum, Höhe 7 mx 5 m breit, verträgt Küstenbedingungen, Windschutz, Schatten oder Zierbaum, verträgt die meisten Bodenbedingungen, bevorzugt alkalischen, gut durchlässigen Boden in voller Sonnenlage, verträgt Salzgehalt und periodische Staunässe, zieht Bienen an, nektarfressende Vögel .
  45. Melia azedarach – Weiße Zeder, Persischer Flieder, Chinaberry, Regenschirmbaum, Familie: Meliaceae, mittlerer Baum, Höhe 10 mx 8 m breit, laubabwerfend, Merkmalbaum, Schattenbaum, Holzbaum, tolerant gegenüber den meisten Bodentypen, bevorzugt die meisten Böden an einem sonnigen Standort.
  46. Myoporum acuminatum – Waterbush, Pointed Boobialla, Mangrove Boobialla, Familie: Scrophulariaceae, Hoher Strauch, Höhe 3-4m x 2-3m breit oder kleiner Baum, Höhe bis 13m, verträgt Küstenbedingungen, Salzgehalt und lange Trockenperioden, volle Sonne bis Halbschatten, zieht fruchtfressende Vögel an.
  47. Myoporum insulare – Boobialla an der Küste, Boobialla, Wacholder, Blaubeerbaum, Familie: Scrophulariaceae, variabel niedergeschlagen bis hoher Strauch 3-5m x 3-5m oder kleiner Baum bis 6m, schnell wachsende Hecke oder Windschutz, bevorzugt gut durchlässige Böden an halbschattigen Standorten mit voller Sonne, dürretolerant, einmal etabliert, verträgt Salzgehalt, beschädigt durch mäßige bis starker Frost, verträgt Küstenbedingungen, produziert essbare Früchte, zieht fruchtfressende Vögel an.
  48. Myoporum montanum – Boobialla, einheimische Myrte, Wasserbusch, westliche Boobialla, Familie: Scrophulariaceae, große Strauchhöhe 2-3m oder kleine Baumhöhe bis 8m, immergrüne schnell wachsende Siebpflanze, verträgt Küstenbedingungen, kann leicht beschnitten werden, Vogel und Schmetterling anziehen, Vogellebensraum.
  49. Myoporum petiolatum – Sticky Boobialla, Familie: Scrophulariaceae, kleiner Strauch, Höhe 0,5-2 mx 2 m breit, volle Sonne, gut durchlässige Böden, oft verwechselt mit viel selteneren Arten Myoporum viscosum.
  50. Myoporum viscosum – Sticky Boobialla, Familie: Scrophulariaceae, dichter kleiner bis mittlerer Strauch, Höhe 1-2 mx 2-4 m breit, schnell wachsende Pflanze mit niedrigem Sieb oder Hecke, leicht beschneidbar, wartungsarm, verträgt Küstenbedingungen, Erosionsschutz und Uferstabilisierung, bevorzugt volle Sonne in gut durchlässigen Böden , wächst in den meisten Bodentypen.
  51. Nitraria billardieri – Dillon Bush, Nitre Bush, Familie: Nitrariaceae, Strauch mit geringer Breite, Höhe 1-2 mx 3-5 m breit, bevorzugt leichte bis mittelgroße, gut durchlässige Böden in offener, sonniger Position, kann auf Lehmböden wachsen, verträgt Salzgehalt, verträgt Küstenbedingungen, wächst auf Küstendünen, dürretolerant, Mäßige Frosttoleranz, verwendet für den Bodenerosionsschutz und die Rückgewinnung, produziert essbare Früchte, kann stark beschnitten werden, stacheliges Laub Lebensraum Pflanze und Nahrungsquelle für Vögel, Eidechsen und kleine Säugetiere.
  52. Olearia Arten – Daisy-Bush, Familie: AsteraceaeRund 130 Arten von kleinen Sträuchern bis hin zu kleinen Bäumen, immergrüne, große Baumsorten vertragen Küstenbedingungen und werden als Siebbäume verwendet, ziehen Bienen, Schmetterlinge und nützliche Insekten an.
  53. Philotheca Arten – Wachsblume, Familie: Rutaceae, kleine bis große Sträucher, Größe variiert je nach Artenhöhe 0,3-1,5 mx 0,3-1,5 m breit, volle Sonne bis leichter Schatten in gut durchlässigen Böden, zieht Bienen an, Schmetterlinge.
  54. Prostanthera ovalifolia – Oval Leaved Mint Bush, Familie: Lamiaceae, kleiner Strauch bis großer Strauch, Höhe 1,5-5 mx 1,5-4 m breit, schnell wachsendes Immergrün mit duftendem Laub, Merkmal Pflanze, Siebpflanze, Windschutz, volle Sonne bis leichter Schatten in gut durchlässigen Boden, zieht Bienen und Schmetterlinge an.
  55. Rhagodia candolleana – Seaberry Saltbush, Familie: Chenopodiaceae, niedrig verbreiteter Strauch, Höhe bis 1,2 m oder aufrechter Strauch, Höhe bis 4 m, zweihäusig (getrennte männliche und weibliche Pflanzen), immergrüner Windschutz, Erosionsschutz, kann in den meisten Bodentypen und auf Küstensanddünen wachsen, Lebensraumpflanze, verträgt Küstenbedingungen , mäßig frosttolerant, Buschfutterpflanze kleine rote Beeren roh verzehrt, Nahrungsquelle und Lebensraum Zuflucht für kleine Vögel, Eidechsen und kleine Säugetiere.
  56. Rhagodia parabolica – Duftender Saltbush, mehliger Saltbush, Familie: Chenopodiaceae, kleine Strauchhöhe 1-1,2 mx 1,5-2 m breit bis mittelgroßer Strauch, Höhe bis zu 3,6 m, immergrüner Windschutz, Erosionsschutz, dürretolerant, mäßige Frosttoleranz, zweihäusig (getrennte männliche und weibliche Pflanzen), bevorzugt Lehm gegenüber sandigen Böden in volle Sonne, erfordert sehr gute Drainage, Buschfutter pflanzt essbare Blätter, produziert kleine rote Früchte, Nahrungsquelle und Lebensraum für kleine Vögel, Eidechsen und kleine Säugetiere.
  57. Rhagodia spinescens – Spiny Saltbush, Thorny Saltbush, Familie: Chenopodiaceae, kleiner bis großer Strauch, Höhe 0,5-1,5 mx 1,5-4 m breit, volle Sonne bis Licht Schatten oder Halbschatten in gut durchlässigen Böden, Heckenpflanze, feuerhemmend, Windschutz, Erosionsschutz, zweihäusig (getrennte männliche und weibliche Pflanzen), Vogelnestpflanze, dornige schützende Lebensraumpflanze, zieht Säugetiere und Eidechsen an.
  58. Scaevola crassifolia – Dickblättrige Fächerblume, Familie: Goodeniaceae, kleiner Strauch, Höhe 1-1,5 mx 2 m breit, zieht Schmetterlinge an.
  59. Scaevola porocarya – Gestreifte Scaevola, Familie: Goodeniaceae, schmaler aufsteigender Strauch, Höhe 0,2-1,5 m, zieht Schmetterlinge an.
  60. Syzygium australe – Lilly Pilly, Brush Cherry, Familie: Myrtaceae, mittlerer Baum, Höhe 8 x 6 m breit, immergrüne, schnell wachsende Siebanlage oder formelle Hecke, verträgt Küstenbedingungen, Erosionsschutz, bevorzugt feuchte, gut durchlässige Böden, kann aber auf den meisten Böden wachsen, volle Sonne bis Halbschatten, zieht Bienen, Schmetterlinge an, nektarfressende Vögel und samenfressende Vögel.
  61. Syzygium smithii (syn. Acmena smithii) – Lilly Pilly, Familie: Myrtaceae, großer Baum, Höhe 10 mx 4-6 m breit, immergrüne Siebpflanze, Merkmalbaum oder formelle Hecke, Windschutz, verträgt Küstenbedingungen, salztolerant, frosthart, dürretolerant, bevorzugt feuchte, gut durchlässige Böden, kann aber auf den meisten Böden voll wachsen Sonne bis Halbschatten, zieht Bienen, Schmetterlinge, nektarfressende Vögel und samenfressende Vögel an.
  62. Taxandria juniperina (syn. Agonis juniperina) – Wacholder Myrte, Familie: Myrtaceae, tall shrub, height 7m x 3m, up to 13m high in the wild, very fast growing, feature plant or light screening, tolerates coastal conditions, frost tender, can grow in full sun but prefers dappled or part shade and well-drained soils, attracts birds and bees.
  63. Tristania conferta (syn.Lophostemon confertus) – Queensland Brush Box, Family: Myrtaceae, large tree, height 15 x 10m wide, fast-growing evergreen shade, screening or feature tree, prefers well drained, sandy/loam soils and full sun, can tolerate poor drainage, drought tolerant once established, windbreak, erosion control, honey producing plant, bird nesting plant, attracts bees, butterflies, nectar eating birds.
  64. Tristaniopsis laurina – Water Gum, Kanooka Gum, Family: Myrtaceae, large tree, height 12-15 x 4-6m wide, evergreen shade tree, feature tree, screening plant, windbreak, can be pruned to shape, tolerates most well drained soils, prefers moderate levels of watering and full sun but can tolerate light shade, attracts bees, butterflies, nectar eating birds.
  65. Viminaria juncea – Native Broom, Golden Spray, Family: Fabaceae, slender erect weeping shrub to small tree, height 2.5-5m x 2-2.5m wide, fast growing plant ideal for wet areas, prefers poorly drained soils in swamps and depressions, adaptable to drier conditions if watered in summer, grows in full sun to part shade.

Non-Australian Trees and Shrubs that are hard to burn

  1. Azaleas
  2. Camellias
  3. Rhododendrons
  4. Hibiscus
  5. Ficus species – Fig

Non-Australian Strappy Leaf Plants That Are Hard to Burn

IMG_20200119_155603-Edit-1

  1. Agapanthus species – Lily of the Nile, African Blue Lily, and African Lily, Family: Amaryllidaceae, perennial clumping plant, height to 1.2m, weed control, fire retardant border, erosion control on steep banks, grows in most locations, tolerates drought and mild frosts, full sun to part shade, can spread by seed, attracts bees. Popular in permaculture designs as a low firebreak used near house to catch wind-blown embers, typically grown in a 3m (10’) wide strip for this purpose.

Australian Strappy Leaf Plants That Are Hard to Burn

  1. Anigozanthos species – Kangaroo Paw, Family: Haemodoraceae, perennial clumping plant, height 30cm-2m depending on variety, drought resistant, prefers well drained soil, frost tender, attracts bees, butterflies, other insects, nectar eating birds.
  2. Arthropodium strictum – Chocolate Lily, Family: Asparagaceae, height 50cm x 30cm wide, perennial but dies down to root in summer.
  3. Bulbine bulbosa – Bulbine Lily, Family: Asphodelaceae, perennial clumping plant, height 0.5-0.8m x 0.3-0.8m wide, tolerates light frost, prefers to be kept moist, attracts bees, butterflies, other insects.
  4. Bulbine semibarbata – Leek Lily, Native Leek, Wild Onion, Family: Asphodelaceae, annual plant, height 30cm.
  5. Dianella caerulea– Blue Flax Lily, Paroo Lily, Family: Asphodelaceae, perennial clumping plant, height 0.5m, tolerates coastal conditions, frost and drought resistant once established, erosion control, edible bright blue berries, attracts seed eating birds.
  6. Dianella longifolia – Pale Flax Lily, Family: Asphodelaceae, perennial clumping plant, height 1.2m, tolerates coastal conditions, frost and drought resistant once established, erosion control, can grow in poor soils, attracts bees, other insects.
  7. Dianella revoluta – Black Anther Flax Lily, Family: Asphodelaceae, perennial clumping plant, height 0.3-0.8m, drought tolerant, tolerates coastal conditions, frost tolerant, erosion control, prefers dry, well-drained soils in full sun to light shade, attracts bees, seed eating birds.
  8. Dianella tasmanica – Tasman Flax Lily, Family: Asphodelaceae, perennial clumping plant, height 0.5-1.5m, tolerates coastal conditions, frost and drought resistant once established, erosion control, can grow in poor soils, tolerant of shade and moisture, grows well in cooler climates, attracts bees, butterflies, other insects, seed eating birds.
  9. Doryanthes excelsa – Gymea Lily, Family: Doryanthaceae, perennial clumping plant, height 1m, feature plant, screening plant, windbreak, erosion control, tolerates coastal conditions, drought tolerant, tolerates light frost, prefers a deep, well drained soil in full sun to part shade, attracts bees, butterflies, other insects, nectar eating birds.
  10. Doryanthes palmeri – Giant Spear Lily, Family: Doryanthaceae, perennial clumping plant, height 2-3m, feature plant, screening plant, windbreak, erosion control, tolerates coastal conditions, drought tolerant, tolerates light frost, prefers a deep, well drained soil in full sun to part shade, attracts bees, butterflies, other insects, nectar eating birds.
  11. Lomandra hystrix – Mat Rush, Family: Asparagaceae, height 1m x 1m wide, fast growing, tolerates most soil types and conditions, drought tolerant, tolerates light frost, tolerates coastal conditions, grows in dry well-draining soils to boggy, poorly-draining soils, ideal for erosion protection on banks, can grow in poor soils, suitable for rain gardens, dense growth suppresses weeds, full sun to heavy shade, attracts bees, other insects, lizards.
  12. Lomandra longifolia -Spiny-head Mat-Rush, Basket Grass, Family: Asparagaceae, height 1.2m x 1m wide, tolerates most soil types and conditions, drought tolerant, tolerates light frost, tolerates coastal conditions, grows in dry, well-drained soils to moist moderate-draining soils, dislikes prolonged wet conditions, full sun to light shade, ideal for erosion protection on banks, attracts bees, other insects.
  13. Orthrosanthus species – Morning Iris, Morning Flag, Family: Iridaceae, perennial clumping plant, height 0.5-1m x 0.5-1m wide, prefers part shade but will tolerate full sun, tolerates light frost, erosion control, grows in well-drained soils to moist moderate-draining soils, attracts bees, butterflies.
  14. Patersonia species – Native Iris, Purple Flag, Family: Iridaceae, perennial clumping plant, height 0.4-0.6m x 0.3-0.5m wide, tolerates coastal conditions, drought resistant, tolerates light frost, full sun to light shade in dry, well-draining soils, attracts bees, butterflies, other insects.

Australian Ground Cover Plants That Are Hard to Burn

  1. Ajuga australis – Austral Bugle, Family: Lamiaceae, dense growing ground cover, height 0.3-0.5m x 0.5-3m wide, can grow in shady spots under trees and shrubs, fast growing, tolerates coastal conditions, drought resistant once established, tolerates light frost, light shade to heavy shade in most soil types, attracts other insects.
  2. Atriplex cinerea – Coastal Saltbush, Grey Saltbush, Family: Chenopodiaceae, erect to spreading shrub, height 0.2-1.5m high x 2m wide, dioecious (separate male and female plants), low maintenance evergreen groundcover plant, tolerates coastal conditions, erosion control, used extensively for stabilising sandy soil, tolerates salinity, moderately frost sensitive, drought hardy, prefers full sun, can grow as an understory under trees including gum trees, bush food plant with edible leaves.
  3. Atriplex semibaccata – Creeping Saltbush, Berry Saltbush, Family: Chenopodiaceae, low growing groundcover, height 15-30cm x 1-2m wide, low maintenance evergreen groundcover plant, tolerates coastal conditions, erosion control and mine site rehabilitation, tolerates clay soils, tolerates the most difficult soils on the most exposed sites, prefers full sun, foliage is used as stock fodder during drought periods, red edible berries in spring and summer used for making jam.
  4. Carpobrotus rossii – Pigface, Family: Aizoaceae, fast-growing succulent groundcover, height 0.2-0.4m x 1-3m wide, fast-growing evergreen groundcover, erosion control, used to stabilise sand dunes, grows in sandy and poor soils, tolerates coastal conditions, drought resistant, tolerates light frosts, prefers well-drained soils in full sun to part shade, bees, butterflies, other insects.
  5. Dichondra repens – Kidney Weed, Family: Convolvulaceae, fast-growing creeping groundcover, height 0.1-0.3m x 1-5m wide, fast-growing evergreen spreading groundcover or lawn alternative, prefers most clay soils and light shade, will grow in drier conditions if watered, tolerates coastal conditions, tolerates light frost, drought resistant, will grow in poor soils, well-drained to moist soils with moderate drainage in full sun to heavy shade.
  6. Einadia nutans – Nodding Saltbush, Climbing Saltbush, Family: Chenopodiaceae, prostrate, sprawling to semi-climbing groundcover plant, height 10cm, width 1.2m, can climb low fences or over obstacles to 1m, very useful for direct seeding on hostile sites to coloniser bare ground rapidly, grows well as a dense mat-forming understory under large trees, tolerates coastal conditions, tolerates salinity, prefers moist well-drained soil in full sun to part shade, produces small juicy edible red berries in autumn which are an important food source for birds, lizards and animals.
  7. Enchylaena tomentosa – Ruby Saltbush, Family: Amaranthaceae, ground cover or small shrub, height 0.4-1m x 0.5-1m, very drought tolerant, tolerates coastal conditions, erosion control, tolerates light to heavy frost, may not be suitable for high humidity areas, tolerates salinity, can grow in dry, well drained soils to most, moderately draining soils, can  grow in poor soils, clay soils, salt marshes and sand dunes, full sun to light shade, foliage is used as stock fodder during drought periods, bush food plant with small edible red berries, attracts seed eating birds.
  8. Hibbertia scandens – Guinea Flower, Snake Vine, Golden Guinea Vine, Family: Dilleniaceae, fast-growing evergreen twining ground cover plant, climber, height 0.5-3m x 1-5m wide, tolerates coastal conditions, tolerates light frost, drought tolerant once established, tolerates very sandy soils, tolerates salinity, erosion control, full sun to part shade in dry, well-drained to moist, moderately drained soils, grows in most soil types and poor soils, attracts bees, butterflies, lizards.
  9. Isotoma species – Rock Isotome, Showy Isotome, Blue Stars, Australian Harebell, Family: Lobeliaceae, low-growing herbaceous flowering groundcover and border plant, height 20-40cm x 20-40cm wide, short-lived perennial or annual, tolerates light frost, full sun to light shade in well drained to moist, moderately drained soils, low maintenance, grows well in rocky shallow soils, acrid milky sap of Isotoma axillaris und Isotoma anethifolia can cause severe irritation to skin and temporary blindness if inadvertent contact is made with eyes, and has been reported to be poisonous to stock, attracts bees, butterflies, other insects.
  10. Kennedia coccinea – Coral Vine Plant, Family: Fabaceae, fast-growing evergreen ground cover or climber, height 0.3-4m x 3-4m wide, groundcover plant, feature plant, screening plant, prefers well-drained soils, full sun to light shade, erosion control, drought resistant, tolerates light frost, attracts butterflies, other insects.
  11. Kennedia prostrata – Running Postman, Family: Fabaceae, fast-growing evergreen ground cover or climber, height 1- 1.5m x 1-3m wide, groundcover plant, prefers moist, well-drained soils, full sun to light shade, tolerates coastal conditions, erosion control, drought resistant, tolerates light frost, attracts butterflies, other insects.
  12. Myoporum parvifolium – Creeping Boobialla, Family: Scrophulariaceae, fast-growing, low, dense, spreading groundcover, height 20-30cm x 1-3m wide, tolerates coastal conditions, erosion control, tolerates light frost, grows in most soil types and poor soils, full sun to light shade in dry, well drained soils, attracts beneficial insects, including native wasps, blue banded bees, butterflies and others.
  13. Myoporum pavifoloium purpurea – Purple Creeping Boobialla, Family: Scrophulariaceae, fast-growing, low, dense, spreading groundcover, height 15-30cm x 1-3m wide, tolerates coastal conditions, erosion control, tolerates light frost, grows in most soil types and poor soils, full sun to light shade in dry, well drained soils, attracts beneficial insects, including native wasps, blue banded bees, butterflies and others.
  14. Rhagodia spinescens – Spiny Saltbush, Family: Chenopodiaceae, small to medium spreading shrub, height 0.5-1.5m x 1.5-4m wide, dense, spreading evergreen plant, hedge or windbreak, dioecious (separate male and female plants), tolerates coastal conditions, tolerates salinity, tolerates light frost, full sun to part shade in dry, well drained soils, grows in most soil types and poor soils, thorny dense foliage provides shelter for lizards, small animals and small birds, bird nesting plant, foliage can be used as animal fodder in drought conditions and semi-arid locations.
  15. Scaevola aemula – Fan Flower, Family: Goodeniaceae, groundcover, height 0.4-0.5m x 0.4-1m wide, fast-growing, short-lived evergreen perennial, mounding, flowering feature or border plant, tolerates coastal conditions, drought tolerant, tolerates light frosts, full sun to light shade in well drained to moist, moderately drained soil, grows in most soil types, attracts beneficial insects, including native wasps, blue banded bees, butterflies and others.
  16. Scaevola albida – White Fan Flower, Family: Goodeniaceae, groundcover, height 0.2-0.4m x 0.5-2m wide, mat-forming spreading groundcover plant, relatively long-lived flowering feature plant, tolerates coastal conditions, drought tolerant, tolerates light frosts, full sun to light shade in well drained to moist, moderately drained soil, grows in most soil types, attracts beneficial insects, including native wasps, blue banded bees, butterflies and others.
  17. Scaevola hookeri – Creeping Fan Flower, Alpine Fan Flower, Mat Fan Flower, Family: Goodeniaceae, groundcover, height flat growing prostrate x 1m wide, groundcover plant in moist gardens and bog gardens, grows in moist bare soil in subalpine wet forest, snow and frost tolerant, semi shade to dappled shade, attracts beneficial insects, including native wasps, blue banded bees, butterflies and others.
  18. Viola hederacea – Native Violet, Family: Violaceae, height 0.1-0.2m x 0.3-1m wide, spreading perennial evergreen groundcover and lawn alternative for shady areas, low maintenance, spreads by underground runners and can regrow after dying back from harsh conditions, tolerates light frost, light shade to heavy shade in moist, moderately drained sandy loam to clay soils, prefers moist soils with some organic matter, can grow under trees if moisture is adequate, edible flowers.
  19. Viola banksii – Native Violet, Family: Violaceae, height 0.2-0.4m x 0.3-2m wide, spreading perennial evergreen groundcover and lawn alternative for shady areas, low maintenance, spreads by underground runners and can regrow after dying back from harsh conditions, tolerates light frost, light shade to heavy shade, prefers moist soils with some organic matter, can grow under trees if moisture is adequate, edible flowers. This variety is taller and more aesthetically attractive than the less common Viola hederacea, and will tolerate a wider range of soils, from well-drained to boggy, poorly drained soils such as in bog gardens, and will also grow in poor soils.

Non-Australian Ground Cover Plants That Are Hard to Burn

  1. Ajuga reptans – Bugle
  2. Coprosma x kirkii – Creeping Coprosma
  3. Delosperma ‘alba’ – White Trailing Iceplant
  4. Drosanthemum floribundum – Rosea Iceplant
  5. Gazania species – Gazanias
  6. Hedera species – Clinging Types of Ivy
  7. Helianthemum species – Sunrose, Rock rose
  8. Kochia species – Bluebushes
  9. Lampranthus multiradiatus– Noonflower
  10. Portulacaria species – Jade Plants
  11. Pelargonium species – Geranium
  12. Rosmarinus officinalis prostrate – Rosemary
  13. Santolina species – Cotton Lavender
  14. Sedum species – Stonecrops
  15. Verbena peruviana – Peruvian Verbena
  16. Vinca species – Periwinkles
  17. Viola species. – Violets

Australian Climbing Plants That Are Hard to Burn

With any climbers, don’t grow them against the house or any other buildings in fire-prone areas as they may catch and retain burning embers!

  1. Kennedia coccinea – Coral Vine Plant, Family: Fabaceae, fast-growing evergreen ground cover or climber, height 0.3-4m x 3-4m wide, groundcover plant, feature plant, screening plant, prefers well-drained soils, full sun to light shade, erosion control, drought resistant, tolerates light frost, attracts butterflies, other insects.
  2. Kennedia prostrata – Running Postman, Family: Fabaceae, fast-growing evergreen ground cover or climber, height 1- 1.5m x 1-3m wide, groundcover plant, prefers moist, well-drained soils, full sun to light shade, tolerates coastal conditions, erosion control, drought resistant, tolerates light frost, attracts butterflies, other insects.
  3. Kennedia beckxiana – Cape Arid Climber, Family: Fabaceae, fast-growing evergreen climber, height 0.2-10 metres x 1-10m wide, groundcover plant, screening plant, windbreak, tolerates coastal conditions, drought tolerant, tolerates light frost, well-draining soils in full sun.
  4. Kennedia nigricans – Black Coral Pea, Family: Fabaceae, fast-growing evergreen, spreading climber, height 0.2-10m x 1-10m wide, groundcover plant, screening plant, erosion control, tolerates coastal conditions, drought tolerant, tolerates light frost, can grow in poor soils, well-draining soils in full sun.
  5. Pandorea pandorana – Wonga Wonga Vine, Family: Bignoneaceae, fast-growing evergreen spreading climber, height 2-20m x 1-9m wide, feature plant, tolerates coastal conditions, drought tolerant, tolerates light to heavy frost, full sun to light shade in well-drained to moist, moderately drained soils, attracts bees, butterflies, other insects.
  6. Pandorea jasminoides – Bower of Beauty, Bower Vine, Bower Climber, Family: Bignoneaceae, fast-growing evergreen climber, height 3-5m x 1-1.5m wide, tolerates light frost, drought tolerant once established, feature plant, screening plant, erosion control, full sun to part shade in a moist, well draining clay loam or sandy soil, attracts bees, butterflies, other insects.

Verweise:

The plant lists in this article are an extensive compilation of information from the following main sources and numerous other minor sources:

  • Publication of the Glen Forrest V.B.F.B, adapted from “Trees and Plants for Bush Fire Prone Areas,” Fire and Emergency Services Authority Australia, 2002.
  • Government of South Australia, State Flora, Bushfire resistance – https://www.stateflora.sa.gov.au/the-australian-garden/why-choose-native-plants/bushfire-resistance
  • Tasmania Fire Services, Fire Retardant Garden Plants for The Urban Fringe and Rural Areas brochure – https://www.fire.tas.gov.au/publications/1709%20Brochure.pdf
  • ACS Distance Education – Designing a Fire Break

Plant cultivation and growth habit details are an extensive compilation of information from the following main sources and numerous other minor sources:

Notes:

Article header image shows Australian native tree Acacia dealbata, common name Silver Wattle.

Technorati Tags: fireproof landscapes,fire resistant trees,fire Australian native resistant trees,fire resistant exotic trees,fire retardant trees,fire Australian native retardant trees,fire retardant exotic trees,plants and trees for a fire shelter belt,locating a fire shelter belt,highly flammable plants and trees to avoid,Australian trees that are fire retardant,non-Australian trees that are fire retardant,Australian trees and shrubs that are hard to burn,non-Australian trees and shrubs that are hard to burn,Australian strappy leaf plants that are hard to burn,Australian ground cover plants that are hard to burn,non-Australian ground cover plants that are hard to burn,Australian climbing plants that are hard to burn,understanding bushfire dangers,radiant heat,ember attack,radiant heat screening trees

Quelle

Kommentar verfassen