Das Permakultur-Forschungsinstitut

In Permakultur Worldby RalfLeave a Comment

Natürlich vorkommende pflanzliche Substanzen, die zur Behandlung von Krankheiten eingesetzt werden, werden als Kräutermedizin oder Heilkräuter bezeichnet. Diese pflanzlichen Arzneimittel sind in der Regel komplexe Gemische organischer Chemikalien, die sowohl aus rohen als auch aus verarbeiteten Pflanzenteilen stammen können. Kräutermedizin hat Wurzeln in fast jeder Kultur der Welt, und es gibt viele verschiedene Systeme der traditionellen Medizin, die in der Vergangenheit verwendet wurden oder wurden.

Die Philosophie und die Praktiken dieser verschiedenen Systeme werden von den sozialen Kulturen beeinflusst, in denen sie sich entwickeln, aber fast alle dieser Systeme stimmen in einem ganzheitlichen Lebensansatz überein. Die traditionelle chinesische Medizin und die Ayurveda-Medizin gehören zu den beliebtesten Kräutermedizin-Systemen. Beide Systeme glauben an die zentrale Idee, dass der Schwerpunkt eher auf der Gesundheit als auf der Krankheit liegen sollte. Die Idee ist, dem Einsatz von Kräutermedizin mehr Bedeutung zu verleihen, um Krankheiten zu vermeiden.

Obwohl die Pflanzen- und Kräutermedizin eine Kunst ist, die seit Tausenden von Jahren praktiziert wird, ist sie in der modernen Welt immer noch sehr verbreitet und wirksam. Nach Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation verlassen sich vor kurzem weltweit rund 80 Prozent der Menschen auf pflanzliche Arzneimittel für ihre medizinische Grundversorgung in der einen oder anderen Form, und der jährliche Markt für diese Produkte nähert sich weltweit rund 60 Milliarden US-Dollar.

Menschen in den Vereinigten Staaten und Kanada haben sich in letzter Zeit aufgrund des Bewusstseins für die Nebenwirkungen normaler Arzneimittel und der steigenden Kosten für verschreibungspflichtige Medikamente zunehmend für Kräutermedizin interessiert. Die Menschen entwickeln ein erneutes Interesse an natürlichen oder organischen Heilmitteln anstelle von Drogen.

Hier ist eine Liste einiger gebräuchlicher natürlicher Heilmittel und ihrer Vorteile:

Kurkuma

Die Kurkuma-Pflanze hat eine sehr lange Geschichte der medizinischen Verwendung. Die frühesten Aufzeichnungen über die Verwendung von Kurkuma als Arzneimittel können bis vor 4000 Jahren zurückverfolgt werden. Die moderne Kräutermedizin hat auch ihre Bedeutung und ihren Nutzen erkannt. In den letzten Jahren wurden rund 3000 Berichte veröffentlicht, die sich mit den medizinischen Vorteilen von Kurkuma befassen. Die Wurzel dieser kraftvollen Pflanze kann zu jedem Rezept hinzugefügt oder als Ergänzung genommen werden.

Die Kurkuma-Wurzel hat hervorragende antiseptische Eigenschaften und wird seit Jahrhunderten zur Wundversorgung verwendet. Kurkuma kann auch die Blutgerinnung verlangsamen und verhindern, Entzündungen reduzieren, Arthritis-Schmerzen lindern, Cholesterin regulieren, Diabetes lindern, Depressionen bekämpfen, Magen-Darm-Probleme behandeln und sogar Krebs bekämpfen.

Kratom

Kratom ist eine Pflanze, die in südostasiatischen Ländern wie Malaysia, Indonesien und den Philippinen heimisch ist. Diese Pflanze wird seit Jahrhunderten in der Region Südostasien als Medizin verwendet. Es ist hauptsächlich für seine Fähigkeit bekannt, chronische Schmerzen zu heilen.

Kratom hat sich auch als sehr nützlich bei der Behandlung von Patienten erwiesen, die unter Angstzuständen und Depressionen leiden. Es wird zur Beruhigung von Abhängigen bei Entzugssymptomen eingesetzt. Es ist legal für den Verkauf und Kauf, und Sie können leicht gute Qualität Kratom zum Verkauf in Kanada und den USA finden, wie es in der westlichen Welt in letzter Zeit sehr beliebt wird.

Cannabis

Fast jeder kennt die Cannabispflanze. Lange Zeit galt es nur als Arzneimittel für den Freizeitgebrauch, in den letzten Jahren wurden jedoch zahlreiche Forschungs- und Studienarbeiten an der Pflanze durchgeführt, die ihr Potenzial im medizinischen Bereich belegen. Die Verbindungen wie CBD, die aus der Cannabispflanze extrahiert werden, haben sich als sehr wirksam bei der Behandlung von Schmerzen erwiesen.

Cannabis hat sich als sehr hilfreich bei Arthritis-Patienten und Patienten mit chronischen Schmerzen erwiesen. Cannabis ist auch sehr hilfreich bei der Behandlung von Patienten mit extremer Angst und Depression. Cannabis ist auch für Krebspatienten sehr nützlich, da es die Nebenwirkungen herkömmlicher Krebstherapien wie der Chemotherapie erheblich reduzieren kann.

amerikanischer Ginseng

Amerikanischer Ginseng wird als adaptogen eingestuft. Ein Adaptogen ist eigentlich eine körpereigene Substanz, die vor unterschiedlichem Stress schützt. Diese Art von Ginseng wird seit langem zur Stärkung des Immunsystems, zur Behandlung von Verdauungsstörungen, zur Behandlung von Diabetes, zur Steigerung von Kraft und Ausdauer, zur Behandlung von ADHS und als allgemeines Stärkungsmittel für eine gute Gesundheit eingesetzt.

Viele Menschen glauben, dass der US-Bundesstaat Wisconsin den besten amerikanischen Ginseng produziert. Amerikanischer Ginseng gilt als kühlend, während koreanischer Ginseng eher wärmend auf den Körper wirkt. Amerikanisches Ginseng sollte von Menschen mit hohem Blutdruck vermieden werden, und es ist auch nicht gut für schwangere Frauen.

Über den Autor:

David Martin studiert derzeit im letzten Studienjahr Neurowissenschaften an der California University. Er schreibt leidenschaftlich gern und interessiert sich sehr für alle Dinge, die unsere geistige Verfassung verändern. Er schreibt regelmäßig Blogs unter https://bestkratomcanada.ca/.


Quelle

Kommentar verfassen