Entwicklung einer transdisziplinären Forschungsmethodik zur Dokumentation und zum Studium von Permakultur-Designs *

In Permakultur World by RalfLeave a Comment

*laufende Forschung

Jabez Joshua Flores

Ara Kathleen Bagunu

Criselda Dorothi Mercado

Permakultur ist ein ganzheitliches Gestaltungssystem, das viele Disziplinen der Natur- und Sozialwissenschaften umfasst. Die Permakultur, die ursprünglich von den Gründern Mollison und Holmgren (1978) als Alternative zu großen einschichtigen landwirtschaftlichen Systemen konzipiert wurde, hat sich im Laufe der Jahre zu einer internationalen sozialen Bewegungs- und Gestaltungsphilosophie für eine nachhaltige und umweltorientierte Lebensweise entwickelt.


Aufgrund der Vielfalt der Themen und der Komplexität der Permakultur als Designdisziplin wurde die formale Forschung zu diesem Thema in der Akademie seit vielen Jahren übersehen. Das derzeitige Interesse an interdisziplinärer und transdisziplinärer Forschung in den Bereichen Umweltwissenschaften und Agrarökologie hat den Weg für Forscher zu einem ganzheitlicheren wissenschaftlichen Paradigma des Systemdenkens geebnet. Dieses Paradigma kann bei der Untersuchung des Permakulturdesigns verwendet werden.

Was genau wird in einem Permakultur-Design untersucht? Biodiversität? Nahrungsmittelsysteme? Sozioökonomische Beziehungen? Oder gesellschaftspolitische Strukturen? Die Forschung zielt darauf ab, sich auf das zu konzentrieren, was an einem Permakulturstandort zu suchen ist, indem ein methodologischer Rahmen für das Beobachten, Dokumentieren und Sammeln von Daten zur dynamischen Mehrkomponenten- und Multifunktionalität eines Permakulturdesigns bereitgestellt wird.


Quelle

Kommentar verfassen