08377 219441
info@mutterhof.org

MutterHof Akademie

Blog Beitrag
4 Nov 2019

10 Jahre Permagarten-Blog – Hannes Permagarten Blog


Hallo liebe Permagarten-Freunde,

eigentlich bin ich ja schon wieder viel zu spät dran! Doch irgendwann fällt es auch mir auf. Diesen Blog gibt es nunmehr bereits seit 10 Jahren! Oh mann, wie die Zeit vergeht!

Wie dieser Blog begonnen hat? Nun, es war der Beginn meiner offiziellen Ausbildungszeit als Permakultur-Designerin. Offiziell deswegen, weil ich bereits vorher schon Kurse gegeben habe und bereits vorher Permakultur ein Teil meines Lebens war. Die Ausbildung allerdings im Sept./Okt. 2009 bei Christoff Schneider auf dem Höllbachof war dann nochmal ein riesiger Ruck. Es hat mich so bewegt, was weltweit möglich ist, dass ich ab da total aktiv wurde. Es wurde das Permakultur Netzwerk Bayern gegründet. Es wurde ein Permakultur-Stammtisch gegründet, der Mienbacher Waldgarten wurde in Angriff genommen, bzw. ab Mai 2010 von mir bewirtschaftet, die Selbstversorger-Akademie gründete sich dann 2013, ebenso die Nutztier Arche. Ewig war ich am Bauen, am Tüfteln, am Werkeln.

Jetzt, 10 Jahre später, bin ich 2 x mit meiner Familie umgezogen, immer näher zum Waldgarten gerückt. Ein Pflegekind hat unsere Familie bereichert, 2 Hunde, die Arbeit wurde immer mehr. Das hat aber gepasst, denn die Kinder werden größer und somit kann man sich wieder Neuem zuwenden. Auf 6 eigene Publikationen hab ich es bereits gebracht und 2 Themenhefter mit Artikeln von mir, die in der Kent-Depesche, mehr wissen – besser leben, veröffentlicht wurden. Der 3. Band ist bereits in Bearbeitung zum Thema: „Was unsere Omas noch alles selber machen konnten“. Ich hab oben im Reiter einen Überblick unter “ Meine Publikationen„.

Mit viel Glück kann ich diesen Winter meine Diplomarbeiten der Permakultur abschließen, denn viele neue Projekte warten bereits auf ihre Umsetzung. So möchte ich auf unserem neuen Hof, auf dem wir wohnen, mit einigen Mitstreiterinnen die soziale Landwirtschaft (Permakultur) mit einer Großtagespflege für Kinder und Seniorenbetreuung umsetzen. Das Konzept der sozialen Landwirtschaft verbindet Tier und Mensch. Zusammen mit unserem Mehrgenerationen-Wohn-Konzept auf dem Hof bildet es die neue Art des Zusammenlebens. Dazu aber mehr in den nächsten Blogeinträgen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Rückwirkend sind die letzten 10 Jahre wie im Fluge vergangen. Wenn man wirklich Spaß hat, an dem was man tut, dann braucht man auch keine Auszeit. Ich möchte Euch damit ermutigen, das zu tun, was Euch wirklich Spaß macht und vor allen Dingen aber auch erfüllt! Geht raus in die Natur und baut Waldgärten, Naturgärten, soziale Lebensräume, erdet Euch, baut Euer Gemüse und Eure Kräuter wieder selbst an, baut Nützlingsbiotope, beobachtet die kleinen Nützlinge, sorgt Euch um Eure Mitmenschen, verbindet Jung und Alt, Mensch und Tier, damit wir nicht alle plötzlich abheben und meinen die Kuh wäre wirklich lila und die Eier kommen aus dem Supermarkt. Laßt die Natur wieder Teil von Euch werden und ernährt Euch mit Wildkräuter, Wildobst, und Angebautem aus Euren Gärten. Ja, es macht Arbeit, aber ich keine kein erfüllenderes Gefühl, als im Herbst eine volle Speisekammer vorzufinden. Tut es einfach und tut es Jetzt!

Eure Hanne

PS: Heute muß noch eine Sektflasche dran glauben!



Quelle

Autor

Leave a Reply